Businessplan erstellen – was ist das und wofür?

Für die Gründung einer Selbständigkeit ist für viele das Businessplan erstellen die erste Handlung, in Richtung Selbstständigkeit. Mit diesem Businessplan geht der Gründer zum Beispiel zur Bank, um über eine Kreditvergabe entscheiden zu lassen. Hier wird dann geprüft, ob die Geschäftsidee zum Erfolg führen kann. Die Bank möchte sichergehen, dass eine Finanzierung sich auch lohnt für sie selbst.

Ein anderer Grund wäre beispielsweise, dass jemand, der finanzielle Hilfe vom Staat über das Jobcenter bezieht, eine Förderung dort beantragen möchte. Auch hier ist die Voraussetzung, ein Businessplan erstellen zu müssen. Für eine Forderung benötigt der Sachbearbeiter Argumente für die Entscheidung, ob der Zuschuss bewilligt werden kann.

Businessplan – was ist das eigentlich?

Ein solcher Plan ist eine detaillierte Darstellung des entsprechenden Vorhabens. Den Businessplan erstellen bedeutet bereits auf dem richtigen Weg des Erfolgs zu sein. Dies betrifft sowohl Fördermittel, als auch Darlehen als Startgeld. Mit einem professionellen und gut erstellten Businessplan können auch kritische Entscheidungsträger überzeugt werden. Für viele ist es jedoch nicht einfach, so einen Businessplan erstellen zu können. Dies kann auch in die Hände von Fachleuten gegeben werden. Dieser kann sogar, dann der Zuschüsse, kostenlos sein.

Für Existenzgründer ist ein Businessplan unverzichtbar und ein hilfreiches Mittel, um die eigenen Ideen in die richtige Richtung zu weisen.

Von Experten einen Businessplan erstellen lassen

Wer sich nicht selbst an die Sache herantraut, kann diese Aufgabe den Experten überlassen. Diese haben mehr Erfahrung und wissen auch, was zu tun ist, damit eine Rückerstattung für die Kosten von bis zu achtzig Prozent bewilligt werden.
Der Businessplan benötigt eine Kalkulation, die tragbar und zukunftsfähig ist. So kann der Weg geebnet werden für Banken und Investoren.

Für diejenigen, die sich professionelle Hilfe für das Businessplan erstellen holen, bedeutet das, das von dem ersten Termin bis hin zur Fertigstellung des Businessplans alles in der Hand des Experten liegt.

Wichtige Punkt beim Businessplan

Als erstes muss die Geschäftsidee formuliert werden. Bei der Erstellung des Plans geht es darum, die Geschäftsidee so gut es geht zu präsentieren. Der Gründer muss überzeugen.

Beim Businessplan erstellen ist darauf zu achten, dass dieser auf das Wesentliche beschränkt wird – nicht zu ausführlich berichten. Am Anfang sollte eine grobe Darstellung stehen gefolgt von Details. Fachbegriffe sollten im Businessplan vermieden werden, da eventuell Leser damit nichts anfangen können. Eine Idee wären beispielsweise Produkte dazustellen oder Bilder mit in den Businessplan zu integrieren.

Bei der Erstellung des Plans sollte die Geschäftsidee immer präsent sein. Der Leser soll verstehen, worum es geht. Grobe Darstellungen reichen dazu. Der Leser soll einen Eindruck davon bekommen, womit letztendlich Gewinn und Umsatz generiert wird. Dafür reichen zwei bis drei Seiten aus.


Warning: A non-numeric value encountered in /home/customer/www/getwellness.ch/public_html/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1008