TYPO3 betet mehrere praktische Funktionen, die dem Anwender die Arbeiten vereinfachen. Zu diesen Funktionen gehört die zeitliche Steuerung, die dem Ein- und Ausblenden der Inhalte dient, das Rollen- und Rechtesystem also die Benutzerverwaltung, die Suchfunktion der statischen und dynamischen Inhalte, aber auch die suchmaschinenfreundlichen URLs, automatische Sitemap und Mehrsprachigkeit für das Backend und das Frontend. Weitere Funktionen bieten verschiedene Zusatzmodule wie ein Gästebuch, Forum uns das Verfassen und versenden von Newslettern. Es kann auch die Statistik von Seitenaufrufen erstellt werden u.v.m.

Template für einfachen Seitenaufbau

In Templates können Seitenaufbau sowie Formate genau definiert werden, das erleichtern u.a. die Darstellung der Inhalte. Diese werden über Eingabemasken eingegeben, de frei konfigurierbar sind beispielsweise über den integrierten Rich-Text-Editor, welcher an die gängigen Textverarbeitungen angelehnt ist und eine WYSIWYG Oberfläche hat. Auch eine Bildverarbeitung ist integriert. Grafische Elemente können skaliert, gedreht und eingerahmt werden etc., wobei das CMS zusammen mit ImageMagick ein Bildbonverter und GDLib einer modifizierten Bilddatei ein neues Format erzeugt.

Das TYPO3 CMS wird über PHP-Arrays intern gesteuert.

Diese Arrays enthalten sämtliche Informationen, um aus der Datenbank die gespeicherten Inhalte mit TypoScript-Befehle HTML-Code darzustellen.
Die Inhalte und auch die Parameter speichert man in einer relationalen Datenbank. Sie sind dann unabhängig von verwendeten Templates verfügbar. Die Optik der Website kann theoretisch durch Austausch eines Templates ganz geändert werden, ohne Inhalte zur ändern.
Das integrierte Caching-System kann Ergebnisse von vorher definierten Datenbankaufrufen zwischenspeichern. Die CPU-Belastung wird gesenkt und die Seite kann schnell ausgeliefert und auch angezeigt werden.

Gestaltungselemente von TYPO3

a,) Seitenbaum:

Die Darstellung sowie Veränderung von Struktur und den Eigenschaften der verschiedenen Seiten von einer Website.

b.) Konstanten:

Das sind universell gültige Konfigurationsparameter

c.) Template:

Einfache HTML-Dateien wurden mit Platzhaltern, den sog. Markern und mit Bereichsmarkierungen, den sog. Subparts benutzt. Aktuell wird in TYPO3 und in den Extensions eine Template-Engine Fluid eingesetzt.

d,) TypoScript:

Mit der internen Konfigurationssprache zeigt man wie TYPO3 Inhalte ermittelt, sie formatiert und dann ausgibt. Deren Ausgabe ist ohne HTML-Templates – in reinem TypoScript-Code – ebenfalls möglich.

e.) Erweiterungen:

Die Funktion von zusätzlichen Plug-ins ist darin enthalten.

Die Entwicklung von TYPO3

Geistiger Vater und Chefprogrammierer ist Kasper Skårhøj. Die Entwicklung dieses Systems wird aktuell von Benni Mack geleitet.
Die Benutzeroberfläche hat man in den Versionen 4.2 und 4.3 ebenfalls geändert, das Backend wurde überarbeitet und intuitiver gestaltet. Ab der Version 4.4 im Jahr 2010 wurde das Design speziell auf die Benutzerfreundlichkeit hin verbessert und angepasst. Mit Version TYPO3 4.5 wurden wichtige Bearbeitungsformulare neu strukturiert. In den neueren Versionen hat man das Interface aufgeräumt und für dessen Darstellung auf den mobilen Geräten weiter optimiert.
Die Version 5.0 wurde über Jahre hinweg parallel zu den 4.x-Versionen gänzlich neu entwickelt.

Fazit:

Typo3 ist ein modernes und zeitgemäßes CMS das in seiner Bedienung auch von Personen ohne Programmierkenntnisse leicht bedient werden kann. Sie können Inhalte einfügen und verändern, ohne eine komplizierte Schulung durchzulaufen. Sie Optik einer Website kann durch ein anderes Template völlig verändert werden. Ein TYPO3 Dienstleister kann die Pflege der Webpräsenz für seine Kunden dauerhaft übernehmen.

Weiter Informationen finden Sie unter: www.cms-agents.de


Warning: A non-numeric value encountered in /home/customer/www/getwellness.ch/public_html/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1008