Die Zahl der gemeldeten Fälle von Bettwanzen in Schulen, Resorts, Motels, Kreuzfahrtschiffen, Schlafsälen, Unterkünften, Häusern, Kinos sowie Wohnungen oder Eigentumswohnungen steigt. Auch die Behörden sind irgendwie schon aufgeschreckt und auch besorgt über die Besorgnis.

Allein in den Vereinigten Staaten wird berichtet, dass 6 von 10 Wohnungen oder Eigentumswohnungen von Bettwanzen befallen sind. Da Bettwanzen nicht dafür bekannt sind, dass sie irgendeine Art von Krankheit übertragen oder ausbreiten, ist das Alarmsystem in gewisser Weise abgefackelt.

Ursprünge

Bettwanzen sind winzige, flügellose Kreaturen, die wissenschaftlich als Cimex lectularius bezeichnet werden. Sie sind so winzig, dass man sie mit bloßem Auge kaum wahrnehmen kann.

Bettwanzen sind Mikroorganismen, die aus der Welt der Insekten stammen. Es gibt unzählige Arten von Wanzen, sowohl winzige als auch große, und es ist ein Wunder, wie jede von ihnen ihre eigenen bedeutenden Eigenschaften oder Merkmale hat.

In den USA behaupten Statistiken und Parasitenkontrollbehörden, dass Bettinsekten nach dem Zweiten Weltkrieg in den 1940er Jahren aufgehört haben zu existieren. Vor der Schlacht um den Globus, Situationen von Bett-Schädlinge waren so zügellos, doch die Zusammenarbeit der Menschen und Entwicklungen in der Verwaltung von Insekten unterstützt stoppen Bett Schädling Problem Nachricht battle.

Die Leute fragen sich vielleicht, wenn die Bettwanzen damals nicht im Lande existierten, woher kommen dann unsere heutigen Bettwanzen?

Eine ausgezeichnete und logische Frage. Man geht davon aus, dass die heutigen Bettwanzen aus Asien, Afrika oder Europa stammen könnten. Wenn Bettwanzen nur kriechen können, winzig klein sind und nur eine Lebensdauer von einem Jahr haben, wie genau haben sie dann die Grenzen überquert?

Da Bettwanzen in Möbeln, Kleidung und Gepäck gedeihen können, wird vermutet, dass amerikanische Reisende zur Verbreitung der Schädlinge beigetragen haben.

Zahlreiche Urlauber könnten in ein Land gereist sein und in einer Anlage übernachtet haben, die unwissentlich von Bettwanzen heimgesucht wurde. Die Bettwanzen könnten Methoden gefunden haben, um in das Reisegepäck zu gelangen und voila! Sie sind tatsächlich über die Grenzen gereist!

Als der unschuldige Reisende sein Gepäck auslud, könnten die Bettwanzen aufgetaucht sein und sich ausgebreitet haben. Dann ist es Zeit die Schädlingsbekämpfung Frankfurt anzurufen.

Rassen

Bettwanzen können aus verschiedenen Ländern kommen. Es ist in gewisser Weise erfreulich, dass es wie bei den Menschen auch bei den Bettwanzen Rassen zu geben scheint.

Amerikanische Insekten sind in der Regel blass, im Gegensatz zu ihren Pendants in Afrika, wo die Bettwanzen normalerweise tief bräunlich gefärbt sind.

Bei der Suche nach der Herkunft von Bettinsekten sollte man jedoch nicht nach Rassen unterscheiden.

Vampire

Es gibt den Mythos, dass Bettwanzen primitive Enkelkinder von Vampiren sind. Was für ein amüsanter und unterhaltsamer Mythos!

Der Gedanke mag daher rühren, dass Bettwanzen, wie Dracula und auch alle anderen Vampirgestalten, die wir kennen, Blut zur Ernährung saugen.

Wenn sie das tun, wird auch ihr Aussehen in irgendeiner Weise verändert. Daher werden frisch gefütterte Bettinsekten sicherlich dunkelrot oder rot gefärbt erscheinen. Manche Bettwanzen sehen aus, als hätten sie eine schwarze Masse im Inneren ihres Bauches.

Woher kommen die Bettwanzen?

Die Frage, woher Bettwanzen kommen, ist ähnlich wie die Frage, woher der Mensch kommt. Die Frage nach dem Ursprung des Menschen führt immer wieder zu heftigen Debatten zwischen Religion und Wissenschaft.

Die Wissenschaft hat immer Wege, um herauszufinden, woher Organismen kommen. Im Fall der Bettinsekten weiß man, dass das Thema keine konkrete Nachfrage nach einer Antwort hervorruft.

Es gibt viel bessere und auch relevantere Themen, die es wert sind, dass man sich mit ihnen befasst, als die Herkunft von Bettwanzen festzustellen oder zu ermitteln.

Eine dieser Sorgen, die allerdings immer noch mit Bettinsekten zu tun hat, ist die Frage, wie man sie loswird oder mit ihnen fertig wird. Bettinsekten können aus Alaska, der Antarktis oder Samoa stammen. Wen kümmert es schon, woher die Bettwanzen kommen?

Die wichtigere Frage, die es zu berücksichtigen gilt, ist, wie man ihre Ausbreitung richtig eindämmen kann. Sie wissen, dass der Einsatz von Chemikalien und Pestiziden eine sichere Wahl ist, aber Sie fragen sich vielleicht, wie risikofrei sie für Sie, Ihre Familie und auch für Ihre Nachbarn sind.

Wenn Sie das nächste Mal eine weitere Bettwanze in Ihrem Bett krabbeln sehen, sollten Sie sich dann nicht lieber fragen: „Wie kann ich sie beseitigen?“, anstatt: „Woher kommen die Bettwanzen?“

Es gibt Theorien, wonach die heutigen Bettwanzen aus Asien, Afrika oder Europa stammen könnten. Eine Reihe von Reisenden könnte in ein Land gereist sein und in einer Anlage übernachtet haben, die unwissentlich von Bettwanzen heimgesucht wurde. Eine der Sorgen, die immer noch mit Bettwanzen verbunden ist, ist die Frage, wie man sie loswerden oder regulieren kann. Bettinsekten können aus Alaska, der Antarktis oder Samoa kommen. Wen kümmert es übrigens, woher die Bettwanzen kommen?


Warning: A non-numeric value encountered in /home/customer/www/getwellness.ch/public_html/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1008